Sunshine, Sunshine Reggae

Tag 21 Donnerstag

Jetzt bin ich drei Wochen hier. Vor der Reha hatte ich gedacht: „Fünf Wochen? Was soll ich fünf Wochen dort? Ich versuche nach spätestens vier wieder nach Hause zu kommen.“ Mittlerweile habe ich fast Panik, dass in zwei Wochen alles vorbei ist und ich im Alltag bestehen muss. Außerdem ist endlich das Wetter perfekt. Gut, der Sommer hat die Zwischentemperaturen ausgelassen. Sie sind direkt von 17 auf 33 Grad geschnellt, aber die Sonne und Wärme sind herrlich. Jedenfalls wenn man Zeit hat, sie draußen zu genießen. So langsam merke ich auch den Erholungseffekt und eine gewisse Leichtigkeit im Sein, mehr Genuss weniger Muss. Blöder Schüttelreim. Aber er trifft das Gefühl von Sonnenbrille auf, Fenster runter und sich den warmen Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Da sich hier die eher psychologisch orientierten Therapietage mit den körperlich aktiven Sporttagen abwechseln, hatte ich heute einen echt schweißtreibenden Tag. Morgens eine Schlammpackung. Schön in Folie eingewickelt, schwitzte ich 20 Minuten wie in einem Dampfgarer vor mich hin. Dann 20 Minuten Pause und einen Block im Fitnessraum. Selbst der Trainer war danach komplett durchgeweicht. Also bin ich nochmal unter die Dusche. Das Mittagessen habe ich möglichst früh eingenommen, um es halbwegs bis 13:00 Uhr verdaut zu haben, da startete die Nordic Walking Runde. Zum Glück waren etliche Teilnehmer nicht so übermotiviert wie sonst und wir haben es ruhig angehen lassen. Mittlerweile stand die Sonne im Zenit und auch im Wald war es dampfig warm. Wir haben gemeinsam mit der Sportlehrerin abgekürzt und uns zum Kneippbecken verzogen. Entweder bin ich durch die häufigen Anwendungen schon abgehärtet oder die Umgebungstemperatur spielt doch eine größere Rolle. Ich schaffte problemlos drei Durchgänge. Der Erfrischungseffekt war phänomenal und im ganzen Körper spürbar. In der Klinik zurück war diese Auswirkung allerdings schon wieder Geschichte. Also kurz abgeduscht. Wieder mit Wasser und Kaffee großzügig aufgefüllt, stand ich um 15:00 Uhr vor dem Entspannungsraum. Der liegt direkt unter dem Dach des Hauses. Kein Windhauch bewegte die aufgeheizte Luft. Die Ledersessel werden zwar mit einem dünnen Fleecelaken überzogen, diese klebten aber schon nach 10 Minuten klitschnass am Körper. Nur nicht einschlafen, nur nicht einschlafen… Das ist meine größte Sorge. Bei der Einführung vor drei Wochen wurde uns gesagt, dass dies nicht das Ziel ist und wir uns wachhalten sollen bzw. geweckt werden würden. Seitdem habe ich leichte Panik wegzunicken, das stand bisher meinem Entspannungsprozess im Weg. Heute war es anders. Die Therapeutin erlaubt uns einzuschlafen und versprach, nur bei ganz störendem, lautem Schnarchen zu handeln. Was soll ich berichten? Die Entspannung mit der Technik der Körperwanderung funktionierte. Nach wenigen Minuten fing mein Bauch an zu gluckern, meine Arme und Beine waren angenehm schwer. Eingeschlafen bin ich nicht. Hatte aber diesmal auch keine Angst davor.

Jedoch danach wieder in die Bewegung zu kommen, war richtig schwer. Ich wollte heute unbedingt schwimmen, aber die Vorstellung am Abend ins ebenfalls dampfige Hallenbad zu gehen, stieß mich ab. Zum Glück habe ich jetzt ein Auto hier und bin in ein Waldbad gefahren. Das große Becken war meistens leer und ich konnte meine Bahnen im eiskalten Wasser ziehen.

Faul lag ich nach dem Abendessen im Zimmer herum. Eigentlich wollte ich noch den Post von gestern fertigschreiben. Irgendwie bekam ich die Gedanken dazu nicht lesbar dargestellt und ich dokterte den ganzen Tag schon am Text herum. Aber eine Einladung auf ein kaltes Bier, die ich erst ausgeschlagen hatte, überzeugte mich dann doch. Und der Wetterbericht. Neue Gewitter drohen und wer weiß, wann man wieder abends im Biergarten sitzen kann. Außerdem hatte ich nur noch lauwarmes Wasser im Zimmer, also aufgerafft und nette Gespräche bei eiskaltem (alkoholfreiem!!!) Bier gehabt. Ja, das war auch ein Stück Urlaubsfeeling.

Übrigens schrieb sich nachts der erst so sperrige Eintrag dann fast von allein…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s