Besser als gedacht

Tag 22-24 Freitag bis Sonntag

Jetzt rennt hier die Zeit. Freitag war nur ein halber Rehatag mit Bezugsgruppe, Ergotherapie und Entspannung mit Klangschalen. Darauf hatte ich mich richtig gefreut. Meine erste Erfahrung mit den Klangschalen in der letzten Woche war ein voller Erfolg. Am Abend danach war ich vollkommen beschwerdefrei und bin es eigentlich seit dem immer noch. Jedenfalls im Nacken-Schulterbereich. Dagegen kämpfe ich seit einigen Tagen mit einer Zerrung in der Wade. Im Rückblick betrachtet haben die Klangschalen keine Lockerung der Beinmuskulatur gebracht – wohl aber ein echtes Entspannungsgefühl. Am Spätnachmittag bin ich dann wieder in das Waldbad gefahren. Ich hatte ein paar Leute zum Mitkommen überreden wollen, aber alle hatten noch Nachmittagstherapien. Egal. Ich hatte mir einen neuen Krimi auf den Reader gezogen und bin zum Schwimmen. Leider vertrieb mich eine dunkle Wolke vorzeitig. Heftige Windböen hatten fette Äste auf die Straße geworfen und ich war froh, ohne Probleme zurückgekommen zu sein. Am Abend zog eine Gruppe in die ortsansässige Disko. Das Wetter war aber zu schön für einen Keller und ich habe mich für ein Bier in der Kneipe mit Burgblick entschieden. Mit D. saß ich in der Abendsonne und wir hatten ein recht offenes und persönliches Gespräch über die Gründe, die uns hierher geführt haben. Jedenfalls so offen, wie es zwei Typen wie uns möglich ist. Leider hatten wir dann kurz vor Mitternacht noch Hunger. No way in diesem Ort. Also verspeiste ich die letzte Birne in meinem Zimmer und ging irgendwie hungrig zu Bett.

Samstag kam dann mein bester Freund für ein kurzes Wochenende vorbei. Wir hatten eine schöne Runde über den Rennsteig und hätten es auch fast trocken bis zum Auto geschafft. So sind wir noch einmal richtig nass geworden. War aber egal. Das Wetter hatte viel besser gehalten, als alle Prognosen es vorhergesagt hatten und es war warm. Vollgefressen nach einem leckeren Abendessen war das langweilige, taktische Spiel der Portugiesen gegen die Kroaten eine einschläfernde Partie.

Auch am Sonntag hatten wir blauen Himmel und Sonne beim Aufstehen, eine trockene Wanderung und mit der Wartburg auch noch Kultur vom Feinsten. Das 3:0 der deutschen Mannschaft gegen die Slowakei rundete den Tag ab. Perfekt mit einem guten Freund an der Seite und vielen dummen Sprüchen in der Gruppe beim Fußballgucken in der Kneipe. Ist ein bisschen Ferienlagerstimmung aufgekommen. So macht das Leben Spaß.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s